Startseite / Alle Künstler / Raoul UBAC

Raoul UBAC

(1910-1985)

Bald
Sans titre (Farblithographie) - Raoul UBAC

UBAC Raoul

Sans titre, 1970

850.00 €

Farblithographie LCD4038

Bald
Sans titre (Farblithographie) - Raoul UBAC

UBAC Raoul

Sans titre, 1970

750.00 €

Farblithographie LCD4037

10e anniversaire Fondation Maeght (Farblithographie) - Raoul UBAC

UBAC Raoul

10e anniversaire Fondation Maeght, 1974

650.00 €

Farblithographie LCD3820

Raoul UBAC

Biographie

Raoul Ubac wurde 1910 geboren. Er ist ein Künstler, der der Nouvelle Ecole de Paris angehört.

Raoul Ubac verbrachte seine frühe Kindheit in Deutschland (Preußen) zwischen Köln und Frankfurt. Er kehrte 1930 nach Paris zurück und schrieb sich an der Sorbonne ein. In dieser Zeit lernte er André Breton kennen und besuchte die Surrealisten und Künstler von Montparnasse. Er unternahm viele Reisen durch Europa und fotografierte Assemblagen von gefundenen Steinen auf der Insel Hvar (heute Kroatien). 

Auf Anraten von Otto Freundlich, einem deutschen konstruktivistischen Maler und Bildhauer, schrieb er sich dann an der Kunstgewerbeschule ein. Dort beschäftigte er sich mit Zeichnung und Fotografie. Zunächst war es vor allem die Fotografie, die sein Interesse weckte, und er experimentierte mit Verbrennungs-, Solarisations- und Versteinerungsprozessen. Er nahm an den Aktivitäten der Surrealisten teil und stellte unter dem Pseudonym Raoul Michelet auf der ersten Internationalen Ausstellung des Surrealismus in Belgien 1935 aus.

Ab 1936 erlernte er die Gravur im Atelier des Künstlers Stanley William Hayter und begann mit der Anfertigung von Fotomontagen. 
1970 gründete er zusammen mit René Magritte die Zeitschrift "L'invention collective", arbeitete dann mit der Zeitschrift "Messages" zusammen und lernte Raymond Queneau und Paul Eluard kennen. 
Nach dem Krieg entfernte er sich allmählich vom Surrealismus und gab die Fotografie auf.

Raoul Ubac widmete sich der Malerei. Körper und Furchen waren bis zu seinem Tod seine Lieblingsthemen. 

1968 wurde eine Retrospektive seines Werks in Brüssel und im Musée d'Art Moderne in Paris präsentiert. Raoul Ubac wurde 1973 mit dem Grand Prix National des Arts ausgezeichnet. Ihm werden mehrere Sätze von Glasfenstern sowie Reliefs, Hochreliefs, Wanddekorationen und Tapisseriemodelle für öffentliche und private Gebäude zugeschrieben. 

Außerdem illustrierte er etwa dreißig Bücher mit seinen Zeichnungen, Stichen und Lithographien und ist Autor des Umschlags der Zeitschrift "Argile", die von 1973 bis 1981 im Maeght-Verlag erschien.

Die Werke von Ubac sind Teil zahlreicher Museumssammlungen in Frankreich und Europa. Im Jahr 1980 gab die französische Post eine Briefmarke mit eine seiner Kreationen heraus.

Raoul Ubac starb am 24. März 1985.

Dem Künstler folgen Raoul UBAC


Erhalten Sie eine E-Mail, sobald ein neues Werk dieses Künstlers hinzugefügt wird

Newsletter-Abonnement


Erhalten Sie jeden Monat die neuen Werke der Galerie und den Newsletter

Danke !

Ihre Anfrage wurde gesendet! Wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.

Ich setze meinen Besuch fort.

Danke !

Das Werk wurde in den Warenkorb gelegt

Warenkorb ansehen

Ich setze meinen Besuch fort.

Informationsanfrage


Sie möchten den Verkaufspreis erfahren, weitere Bilder erhalten oder Einzelheiten über das Kunstwerk erfahren.

IHR PASSWORT ZURÜCKSETZEN


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten dann eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts.

Anmeldung zu Ihrem Konto


Anmelden

Passwort vergessen? Klicken Sie hier..

Neues Passwort


Lieferadresse